Einheiten Kusagakures

Aus NarutoRPG.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeder Bewohner Kusagakures kann zwei Einheiten angehören. Er kann jedoch zusätzlich zu diesen zwei Einheiten als dritte Einheit die Anoiigakari oder die Anoiikenkyu auswählen.
Um innerhalb der Einheit aufzusteigen ist, zusätzlich zu den bei den Rängen angegebenen Anforderungen und Einheitenmissionen, eine Beförderungsmission nötig. Die Beförderungsmission muss bei der Dorfführung beantragt werden. Nur durch besondere Verdienste oder Leistungen kann man auch ohne eine derartige Prüfung aufsteigen. In diesem Fall geht die Dorfführung auf den Ninja zu.

Es gelten gewisse Gesetze im Bereich der Einheiten.

Zuständigkeitsbereich der RPG-Coadministration.

Akumetsu

Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit der Geschichte, der Struktur und den jeweiligen Voraussetzungen der Einheit Akumetsu und ihrer Untereinheiten.

Allgemeines

  • Sie tragen alle dieselbe Maske.
  • Sie sind von sämtlichen Ninja-Rängen befreit und haben eine separate Existenz, so sind Genin und Jounin bei den Akumetsu gleichberechtigt, sofern sie innerhalb der Einheit dem selben Rang angehören.
  • Akumetsu sind von den meisten Gesetzen befreit[1]

Hintergrundgeschichte

Laut Aufzeichnungen gab es die Akumetsu schon vor dem Bluterbenkrieg, jedoch konnte die Echtheit dieser Dokumente nie bestätigt werden, weshalb das offizielle Entstehungsdatum auf nach dem Bluterbenkrieg datiert wird, da von diesem Zeitpunkt die ersten beglaubigten Dokumente über diese Einheit existieren.

Die Gerüchte zur ursprünglichen Entstehung besagen, dass es sich bei der Akumetsu bereits um eine sehr alte Einheit handelt, welche seit jeher von den Dorfführern genutzt wurde, um die Sicherheit im Dorf zu gewährleisten, jedoch auch um den Dorfführer zu vertreten. Daher kam es, dass ihnen viele Freiheiten und auch Möglichkeiten geboten wurden. Die Maske soll ursprünglich dazu gedient haben, eine Verbundenheit mit dem Dorfführer zu demonstrieren, welcher diese Maske zu jedem Zeitpunkt trug. Daraus ging hervor, dass sie ebenfalls leicht dazu genutzt worden konnten, um sich als der Dorfführer auszugeben. Gerüchten zufolge soll dieses System eine Zeit lang dazu missbraucht worden sein, dass wenn ein Dorfführer verschied, eine neue Person seinen Platz einnahm und weiterhin als diese ausgegeben wurde. Die Sache gipfelte darin, dass der Dorfführer Kazachi Himoto 200 Jahre lang regiert haben soll, wobei er selbstverständlich nur ein wenig zu oft einfach ersetzt wurde. Daher sollen auch Nummern als Decknamen gewählt worden sein, um darzustellen, dass innerhalb der Akumetsu alle Personen gleich gestellt waren, aber dennoch eine Identifikation und Unterscheidung der Personen zu ermöglichen. Zusätzlich durfte niemand, der der Akumetsu angehörte seine wahre Identität preisgeben oder wenn er unter seiner wahren Identität unterwegs war mitteilen, dass er der Akumetsu angehörte. Irgendwann jedoch verschwanden die Akumetsu einfach aus den Aufzeichnungen. Bis heute ist unklar was mit ihnen geschehen sein soll und ob sie überhaupt damals schon existierten oder ob diese Geschichte im Volksmund entstand, gar von den tatsächlichen Gründern als Rechtfertigung genutzt wurde oder eine Mischung aus Beidem.

Kurz nach dem Ende des Bluterbenkriegs wurde die Akumetsu erstmals in offiziellen Quellen erwähnt. Zuma Katashi, einer der reichsten Männer Kusagakures, welcher zusätzlich über großen Einfluss und Ansehen bei dem damaligen Dorfführer verfügte, zettelte in den Zeiten des Wiederaufbaus eine politische Revolte an. Er selbst war kein Ninja, sondern ein Geschäftsmann. Er wollte Veränderung, wie viele andere Dörfler auch, was er sich zunutze machte, indem er eine stetig anwachsende Gruppe Menschen dazu brachte die Akumetsu aufzubauen. Da der Dorfführer ihm die Verwaltung dieser Einheit und das Anwerben neuer Mitglieder überließ, gelang es ihm, statt eine dem Dorfführer treu ergebene Armee, eine ihm treu ergebene Armee zu schaffen. Durch diesen neu gewonnenen Einfluss und einen Putsch konnte er einen Machtwechsel bewirken. Ein neuer Dorfführer herrschte nun über Kusagakure und Zuma Katashi wurde dessen Berater. Die damalige K.K. wurde nun komplett zurück gedrängt und an Ihre Stelle trat nun die "neue" Einheit namens Akumetsu. Der neue Dorfführer Ichi Niikura war nun Anführer der Einheit, auch wenn Zuma zunächst seinen Einfluss nicht verlor. Niikura selbst rief jedoch immer wieder ausgewählte Personen zu sich, um diese zu seinen Untergebenen zu machen, wodurch Zuma nach und nach an Einfluss verlor. Die Befreiung von einigen Gesetzen machte sich Zuma allerdings zu Nutze, indem er Freiheiten für die reichen Einwohner Kusas ermöglichte. Die Mittelschicht und alles darunter litt sehr unter den Freiheiten und Privilegien der reichen Schicht, auch wenn nur wenige der Akumetsu ihre Stellung pflichtbewusst erfüllten, wodurch die Menschen mehr und mehr frustriert wurden. Ichi selbst versuchte seine Untergebenen zu zügeln, was ihn aber nur geringfügig gelang. So entschied er sich alle seine Untergebenen durch eine List zu seinen treuen ergebenen zu machen. In den Akumetsu wurde nach seinem Beitritt ein Chip gepflanzt, von welchem ihnen erzählt wurde, dass andere Akumetsu oder der Dorfführer diesen aktivieren könnten. Bei Bedarf würde dieser explodieren und somit das Leben des Akumetsus beenden. Diejenigen, die Gerechtigkeit auf den Lippen trugen, willigten ohne zu zögern ein, sie wollten dem Dorf helfen. Manche sind sich unsicher gewesen, aber für das Dorf willigten auch sie ein. Diejenigen, die der Einheit nur beigetreten waren, um Macht auszunutzen, verschwanden immer mehr aus der Einheit.

Zuma gefiel dies natürlich nicht und er versuchte dagegen vorzugehen, jedoch vergeblich, die Akumetsu stand vollkommen hinter Ichi, welcher diese zum Schutz des Dorfs einsetzte. So brachen sicherere Zeiten an. Dennoch hatte der Ruf der Akumetsu inzwischen gelitten, weshalb sich bis heute hartnäckige Gerüchte über diese halten, jedoch stehen sie in der Bevölkerung inzwischen wieder wesentlich besser da als zum damaligen Zeitpunkt.

Sie wurden im Jahr 51 nach dem Bluterbenkrieg vom damals amtierenden Dorfführer wieder abgeschafft, da er deren Ruf in der Vergangenheit für weiterhin zu schlecht hielt. Dies sorgte für Empörung bei den Akumetsu und einigen reicheren Personen, da diese Einheit nach wie vor in den höheren Reihen Sympathisanten hatte, doch einem Großteil der Bevölkerung gefiel diese Änderung, weshalb die Akumetsu abermals für einen längeren Zeitraum von der Bildfläche verschwanden. Erst unter Shou Niikura, einem Nachfahren von Ichi Niikura, wurden diese wieder eingeführt, da dieser sich daran erinnerte, dass diese Einheit seinem Vorfahren sehr dienlich gewesen war und er an das Prinzip einer Einheit, die lediglich dem Dorfführer unterstellt war und innerhalb welcher keine Ränge zählten glaubte. Als Niikura jedoch wenige Jahre später bei einem Attentat verstarb und sogar das Gerücht umging, dass die Akumetsu damit zu tun gehabt hätte, litt der Ruf der Einheit erneut. Es wurden nun einige Einschränkungen vollzogen, so wurden auch innerhalb der Einheit klare hierarchische Muster eingeführt. Auch wenn diese nicht so strikt wie bei der K.K. waren, so waren die Besten der Akumetsu den anderen Akumetsu vorgesetzt und Neulinge in der Einheit durften weder die Maske tragen, noch profitierten diese von den Sonderrechten der Akumetsu, bevor sie in einer Prüfung in den nächsthöheren Rang aufstiegen.

Ränge

Die Mitglieder der Akumetsu werden in die drei folgenden Ränge unterteilt:

Shin

Die Shin sind Lerneinheiten der Akumetsu, sie werden ausgebildet und machen Einheitenmissionen im Bereich C-Rang, bei denen sie von einem Dan geführt werden. Die Shin haben nicht die Rechte der Akumetsu und tragen auch noch nicht die Einheitenmaske, diese wird Ihnen erst durch die Ka verliehen.

Dan

Die Dan sind ausgebildete Mitglieder in ihrem Aufgabengebiet. Unerfahrene Dan werden mit leichten Aufgaben betreut, die mit der Zeit schwerer werden. Älteren Dan wird die Betreuung der Shin auferlegt. Die Erfahrensten dieser Einheit können zum Ka aufsteigen.

Ka

Die Ka ist ein Team aus den Besten der Besten der Akumetsu. Sie leiten die Einheit und teilen die Dan den Shin zu. Außerdem kümmern Sie sich um die Zuweisung der Missionen. Allgemein gelten Sie als sehr angesehen und werden deswegen bei wichtigen Entscheidungen zu rate gezogen.

Grundausbildung

Bei der Grundausbildung der Akumetsu wird vor allem auf folgende Punkte Wert gelegt:

  • Loyalität
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Taktisches Verständnis
  • Kenntnisse über Kusas Vergangenheit und wichtige Personen
  • Gesetzeskunde

Aufnahme

Die Aufnahme in die Akumetsu erfolgt nach folgendem Schema:

  • Vorschlag des Aufzunehmenden durch einen Jounin
  • Information an den Anwärter über die Aufnahme als Schüler im jeweiligen Bereich
  • Aufklärung, dass Schüler keine Sonderrechte der Akumetsu besitzen und noch keine Maske erhalten
  • verstärkte Teilnahme des Schülers an Missionen im jeweiligen Spezialisierungsbereich
  • Sobald der Schüler reif ist erfolgt die Bekanntgabe über Zeitpunkt und Ort des Aufnahmerituals

Untereinheiten

Die Akumetsu wird in vier verschiedene Untereinheiten unterteilt, die jeweils einem Spezialgebiet zuzuordnen sind und im Folgenden erläutert werden sollen.

Akiro

Aufgabengebiet:
Innere Sicherheit/Verhör
Sie sind vor allem für das zuständig, was die Gordo nicht mehr tun: die Überwachung von Personen, Veranstaltungen und Gebäuden. Das bedeutet, dass sie diejenigen sind, welche im Normalfall vor Ort sind und auch schnell eingreifen können, jedoch agieren sie nur innerhalb des Dorfes. Um dabei im Notfall möglichst wenig Schaden anzurichten und möglichst schnell und effektiv handeln zu können müssen sie vor allem im Bereich Genjutsu und Verhör geschult werden.

Anforderungen
Aki-Shin Aki-Dan Aki-Ka
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang
Fähigkeiten Menschenkenntnis
Lügen
mind. auf Stufe 1 oder eine vergleichbare Fähigkeit/Jutsu
mind. 30 Trainingspunkte für Fähigkeiten im passenden Bereich mind. 70 Trainingspunkte für Fähigkeiten im passenden Bereich
Jutsu mind. 2 Jutsu des C-Rangs im passenden Bereich
mind. 1 Jutsu des B-Rangs im passenden Bereich
mind. 2 Jutsu des B-Rangs im passenden Bereich
mind. 1 Jutsu des A-Rangs im passenden Bereich
Missionen mind. 1 Mission des C-Rangs allein oder 1 Mission des B-Rangs im Team absolviert (im entsprechenden Gebiet) mind. 2 Missionen des A-Rangs im Team absolviert (im entsprechenden Gebiet)

Gordo

Aufgabengebiet: Schutz/Sicherheit
Ein Spezialeinheit, die sich auf den Schutz von fest montierten Gegenständen, Veranstaltungen, Daten oder Gebäuden, sowie die Sicherung potentiell gefährlicher Personen spezialisiert hat. Sie sind jedoch klar von den Akiro zu trennen, da sie lediglich die Sicherung, nicht aber die Überwachung oder das Verhör dieser Personen/Orte übernehmen. Siegelspezialisten, sowie Spezialisten der Gebäudesicherung sind daher gerne gesehen.

Anforderungen
Gor-Shin Gor-Dan Gor-Ka
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang
Fähigkeiten eine zum Bereich passende Fähigkeit oder Eigenentwicklung mind. 30 Trainingspunkte für Fähigkeiten im passenden Bereich mind. 70 Trainingspunkte für Fähigkeiten im passenden Bereich
Jutsu eine zum Bereich passende Jutsu oder Eigenentwicklung mind. 2 Jutsu des C-Rangs im passenden Bereich
mind. 1 Jutsu des B-Rangs im passenden Bereich
mind. 2 Jutsu des B-Rangs im passenden Bereich
mind. 1 Jutsu des A-Rangs im passenden Bereich
Missionen mind. 1 Mission des C-Rangs allein oder 1 Mission des B-Rangs im Team absolviert (im entsprechenden Gebiet) mind. 3 Missionen des B-Rangs oder 2 Missionen des A-Rangs im Team absolviert (im entsprechenden Gebiet)

Kurno

Aufgabengebiet: Tarnung/Attentat
Diese Einheit ist für das Ausschalten bekannter Ziele zuständig, ihre Fähigkeiten liegen eher im Unerkannt und verborgen bleiben, um dann schnell und tödlich zuzuschlagen.

Anforderungen
Kur-Shin Kur-Dan Kur-Ka
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang
Fähigkeiten Verstecken mind. auf Stufe 2
mind. 5 Trainingspunkte für Fähigkeiten/Jutsu im passenden Bereich
mind. 30 Trainingspunkte für Fähigkeiten im passenden Bereich mind. 70 Trainingspunkte für Fähigkeiten im passenden Bereich
Jutsu mind. 5 Trainingspunkte für Fähigkeiten/Jutsu (im passenden Bereich) mind. 2 Jutsu des C-Rangs im passenden Bereich
mind. 1 Jutsu des B-Rangs im passenden Bereich
mind. 2 Jutsu des B-Rangs im passenden Bereich
mind. 1 Jutsu des A-Rangs im passenden Bereich
Missionen mind. 1 Mission des C-Rangs allein oder 1 Mission des B-Rangs im Team absolviert (im entsprechenden Gebiet) mind. 3 Missionen des B-Rangs oder 2 Missionen des A-Rangs im Team absolviert (im entsprechenden Gebiet)

Teisatsu

Aufgabengebiet: Spionage/Infiltration/Kommunikation/Diplomatie
Die Mitglieder werden vor allem zur Infiltration und Überwachung, sowohl innerhalb, als auch außerhalb des Dorfes, genutzt. Entsprechend sind vor allem Fähigkeiten des Selbstschutzes und des unerkannt bleibens notwendig.

Anforderungen
Tei-Shin Tei-Dan Tei-Ka
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang
Fähigkeiten Lügen oder eine vergleichbare Fähigkeit auf Stufe 1 mind. 30 Trainingspunkte für Fähigkeiten im passenden Bereich mind. 70 Trainingspunkte für Fähigkeiten im passenden Bereich
Jutsu mind. 2 Jutsu des C-Rangs im passenden Bereich
mind. 1 Jutsu des B-Rangs im passenden Bereich
mind. 2 Jutsu des B-Rangs im passenden Bereich
mind. 1 Jutsu des A-Rangs im passenden Bereich
Missionen mind. 1 Mission des C-Rangs allein oder 1 Mission des B-Rangs im Team absolviert (im entsprechenden Gebiet) mind. 3 Missionen des B-Rangs oder 2 Missionen des A-Rangs im Team absolviert (im entsprechenden Gebiet)
Sonstiges mind. leichte Rüstung nötig

K.K.

Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit der Geschichte, der Struktur und den jeweiligen Voraussetzungen der Kusa-Kanshu (K.K.) und ihrer Untereinheiten.

Hintergrundgeschichte

Die Kusa-Kanshu, auch Graswächter genannt. Deren Name ist etwas widersprüchlich, da die Einheit auch die Rolle der regulären Armee übernimmt. Seit der Machtübernahme Niikuras spielt die Armee eher eine untergeordnete Rolle, was ihr ziemlich missfällt.
Sie wurde vom ersten Dorfführer nach dem Krieg eingeführt. Dieser sah Kusa angeblich nicht als Dorf an, sondern als Weide, die Bewohner Kusas waren die Schafe, die vor den Wölfen und anderen beschützt werden mussten. Daher kommt wohl auch die heutige Sicht auf diese Einheit, die eher als die freundliche Einheit gilt, welche recht offen agiert und den Schutz der Bewohner Kusas gewährleistet. Heute sind sie die Konkurrenz der Akumetsu.
Die K.K. ist eine sehr militärisch organisierte Einheit, was man auch anhand der strikten Rangordnung und festen Regeln merkt. Die Mitglieder dieser Einheit tragen als Erkennungszeichen das Symbol der K.K. auf ihrer Brust, in verdeckten Einsätzen sind sie jedoch nicht gekennzeichnet.

Ränge

Die Mitglieder der K.K. werden in die vier folgenden Ränge unterteilt:

Kiddo

Der Genin tritt der Einheit feierlich bei und schwört einen Eid auf Kusa, das Dorfoberhaupt und die K.K.. Als Kiddo darf man das Dorf nur zu Ausbildungszwecken verlassen, im Kampf wird man nicht eingesetzt. Zweck ist es Mitglieder frühzeitig an die Organisation zu binden und auszubilden.

Pli

Der Großteil der Mitglieder der Einheit sind Ninja, welche die Grundausbildung hinter sich haben und meist auf einfache bis normale Missionen geschickt werden. Bereits hier zeigen sich die defensiven und unterstützenden Fähigkeiten der Ninja.

Ma

Die Elite der Einheit. Sie sind erfahren und bestreiten alle Missionsarten für die Einheit. Sie sind hoch angesehen und können innerhalb der Einheit die unteren Ränge befehligen. Zudem sind sie meist die Ausbilder der Kiddo.

Ka

Der Leiter der Einheit ist nach dem Dorfführer der oberste Befehlshaber der Streitkräfte der jeweiligen Untereinheit. Er hat auch einen Sitz im Rat.

Grundausbildung

Jede Person innerhalb der K.K. muss zunächst eine Grundausbildung durchlaufen. Hierbei wird besonders auf Gehorsam, Loyalität und darauf, wie man besser dazu in der Lage ist Verhören zu widerstehen Wert gelegt.

Die Grundausbildung ist unabhängig von der Untereinheit und hat eine stark militärische Ausrichtung. Der Kiddo wird einer Art Gehirnwäsche unterzogen, bei welcher ihm immer wieder eingetrichtert wird, wie toll alles in Kusa ist, sodass die meisten Mitglieder der K.K. über eine sehr hohe Loyalität verfügen und sich dazu berufen fühlen das Dorf mit allen Mitteln zu schützen. Ebenso werden sie oft in Verhörsituationen gebracht und gelegentlich auch durch Vorgesetzte, welche sich als fremde Person ausgeben, praktisch geprüft. Dies kann nebenbei auf gewöhnlichen Missionen geschehen und passiert im Normalfall unauffällig, wobei der Schwierigkeitsgrad ansteigt. Wenn am Anfang noch recht offensichtlich ist, dass man illoyal wäre, wenn man dieses tut, könnte es später passieren, dass man dieses nur bemerkt, wenn man viel nachdenkt. Es ist aus diesem Grund unvermeidlich im Laufe einer K.K.-Karriere in der eigenen Menschenkenntnis geschult zu werden. Ähnlich wird auch bei Gehorsamsprüfungen verfahren, wobei hier zusätzlich zum reinen Gehorsam später auch Situationen eingebracht werden, in welchen die Mitglieder der K.K. erkennen müssen, dass es an dieser Stelle trotz aller Wichtigkeit des Grundgehorsams nicht sinnvoll ist den erteilten Befehl zu befolgen.

Untereinheiten

Die K.K. wird in drei verschiedene Untereinheiten unterteilt, die jeweils einem Spezialgebiet zuzuordnen sind und im Folgenden erläutert werden sollen.

Keigo

Aufgabengebiet: Verteidigung/Kampf/Erste Hilfe
Ninja mit hohen defensiven Fähigkeiten. Des weiteren liegt eine verstärkte Ausbildung im Bereich OP-Fähigkeit vor, was sie zu den perfekten Unterstützern macht. Sie werden sowohl zum Schutz sich bewegender Schutzobjekte, als auch in Kriegsfällen zur Verteidigung der Grenzen, eingesetzt.

Anforderungen
Kiddo Kei-Pli Kei-Ma Kei-Ka
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang mind. Genin-Rang und zuvor Kiddo in der Keigo mind. Chuunin-Rang und zuvor Kei-Pli mind. S-Jounin-Rang und zuvor Kei-Ma
Fähigkeiten Menschenkenntnis mind. auf Stufe 1
mind. 5 TP in Fähigkeiten/Techniken im Bereich der medizinischen Versorgung
mind. 10 TP in Fähigkeiten/Techniken im Bereich der medizinischen Versorgung (mind. 1 Technik auf B-Rang oder höher)
Jutsu mind. 10 TP im defensiven Bereich investiert (mind. 1 Technik auf C-Rang oder höher) mind. 30 TP im defensiven Bereich investiert, davon ca. 10 TP im allgemein kämpferischen Bereich (mind. 1 Technik auf B-Rang oder höher)
Missionen mind. 2 Einheitenmissionen als Kiddo absolviert mind. 3 Einheitenmissionen des C-Rangs und 2 Einheitenmissionen des B-Rangs als Kei-Pli absolviert
Sonstiges Wunsch, Ausprägung und/oder Talent, in der jeweiligen Ausrichtung der Einheit mitzuwirken Aufstiegsprüfung (Beantragung bei der Dorfführung) Aufstiegsprüfung (Beantragung bei der Dorfführung) gesonderte Anforderungen (Festlegung durch die Dorfführung)
Ernennung durch den Dorfführer

Kogeki

Aufgabengebiet: Kampf/Massenzerstörung
Starke Ausbildung im Bereich Kampf und Massenzerstörung, angeblich die zähesten Ninja, welche die K.K zu bieten hat.

Anforderungen
Kiddo Kog-Pli Kog-Ma Kog-Ka
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang mind. Genin-Rang und zuvor Kiddo in der Kogeki mind. Chuunin-Rang und zuvor Kog-Pli mind. S-Jounin-Rang und zuvor Kog-Ma
Fähigkeiten Menschenkenntnis mind. auf Stufe 1
Jutsu mind. 15 TP im offensiven Bereich, davon ca. 10 TP im offensiven Bereich mit Flächenwirkung bis zum C-Rang und 5 TP im allgemein kämpferischen Bereich (mind. 1 Technik auf C-Rang oder höher) mind. 40 TP im offensiven Bereich investiert, davon ca. 20 TP im offensiven Bereich, 10 TP im allgemein kämpferischen Bereich und 10 TP im variablen kämpferischen Bereich (mind. 1 Technik auf B-Rang oder höher)
Missionen mind. 2 Einheitenmissionen als Kiddo absolviert mind. 3 Einheitenmissionen des C-Rangs und 2 Einheitenmissionen des B-Rangs als Kei-Pli absolviert
Sonstiges Wunsch, Ausprägung und/oder Talent, in der jeweiligen Ausrichtung der Einheit mitzuwirken Aufstiegsprüfung (Beantragung bei der Dorfführung) Aufstiegsprüfung (Beantragung bei der Dorfführung) gesonderte Anforderungen (Festlegung durch die Dorfführung)
Ernennung durch den Dorfführer

Shiruka

Aufgabengebiet: Aufspüren/Kampf
Kusas Bluthunde. Keine Einheit ist effektiver in der Jagd und Aufspürung potenzieller Opfer. Jeder Einzelne verfügt über herausragende Detektionsfähigkeiten.

Anforderungen
Kiddo Shi-Pli Shi-Ma Shi-Ka
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang mind. Genin-Rang und zuvor Kiddo in der Shiruka mind. Chuunin-Rang und zuvor Shi-Pli mind. S-Jounin-Rang und zuvor Shi-Ma
Fähigkeiten Menschenkenntnis mind. auf Stufe 1
mind. 15 TP in Aufspürfähigkeiten/-techniken investiert (mind. 1 Technik auf C-Rang oder höher)
mind. 40 TP in Aufspürfähigkeiten/-techniken investiert, davon ca. 10 TP im allgemein kämpferischen Bereich (mind. 1 Technik auf B-Rang oder höher)
mind. 10 TP in Fähigkeiten/Techniken im Bereich der medizinischen Versorgung (mind. 1 Technik auf B-Rang oder höher)
Jutsu mind. 15 TP in Aufspürfähigkeiten/-techniken investiert (mind. 1 Technik auf C-Rang oder höher) mind. 40 TP in Aufspürfähigkeiten/-techniken investiert, davon ca. 10 TP im allgemein kämpferischen Bereich (mind. 1 Technik auf B-Rang oder höher)
mind. 10 TP in Fähigkeiten/Techniken im Bereich der medizinischen Versorgung (mind. 1 Technik auf B-Rang oder höher)
Missionen mind. 2 Einheitenmissionen als Kiddo absolviert mind. 3 Einheitenmissionen des C-Rangs und 2 Einheitenmissionen des B-Rangs als Shi-Pli absolviert
Sonstiges Wunsch, Ausprägung und/oder Talent, in der jeweiligen Ausrichtung der Einheit mitzuwirken Aufstiegsprüfung (Beantragung bei der Dorfführung) Aufstiegsprüfung (Beantragung bei der Dorfführung) gesonderte Anforderungen (Festlegung durch die Dorfführung)
Ernennung durch den Dorfführer

Anoii

Dieser Abschnitt behandelt die Geschichte, die Struktur und die verschiedenen Voraussetzungen der Einheit Anoii und ihrer Untereinheiten.

Hintergrundgeschichte

Aufgrund der einander widersprechenden Interessen der beiden Einheiten, sowie dem immer wieder zwischen ihnen auftretenden Zwist wurde zu einem späteren Zeitpunkt eine dritte Einheit ins Leben gerufen, welche fortan die sozialen Aufgaben übernahm, aber auch die Aufgabe hatte einen gewissen Verbund zwischen den beiden Einheiten herzustellen. Dies hat teilweise funktioniert, jedoch nicht ganz den gewünschten Effekt gehabt, da auch innerhalb dieser Einheit Akumetsu und Sympathisanten, sowie K.K. und Sympathisanten eigenständige Untergruppen bildeten. Erst später wurde dann die Trennung der Aufgaben beider Einheiten vorgenommen, um mögliche Zuständigkeitskonflikte zu vermeiden, was jedoch innerhalb der Einheiten zu Empörung führte, da sich die Gruppierungen ihres Einflusses beraubt fühlten.

Untereinheiten

Die Anoii wird in drei verschiedene Untereinheiten unterteilt, die jeweils einem Spezialgebiet zuzuordnen sind und im Folgenden erläutert werden sollen.

Anoiigakari

Aufgabe: Lehren
Farbe: gelb
Mitglieder dieser Abteilung sind für die Ausbildung und das Lehren zuständig. Ob sie nun Angehörige der K.K. oder der Akumetsu sind oder an der Akademie unterrichten ist dabei egal.
Sie werden durch einen Anhänger gekennzeichnet, welchen sie um den Hals tragen und welcher das Zeichen der Anoii mit gelbem Hintergrund enthält.

Ränge und Anforderungen
Anchu (Hilfslehrer) Dekan Juuyaku
Beschreibung Anchu sind die Neuen unter den Lehrern. Sie sind mehr Praktikanten, welche unter Aufsicht lehren dürfen. Die Dekane sind voll ausgebildete Lehrkräfte, die uneingeschränkt für die Ausbildung der Akademisten zuständig sind. Im Normalfall ist ihnen eine Klasse zugeteilt, welche sie komplett unterrichten. Ebenso können sie dazu zuständig sein Personen einer bestimmten Einheit zu unterrichten. Die Juuyaku gehen denselben Aufgaben nach wie die Dekane, zusätzlich sind sie jedoch für die Organisation des Unterrichts und die Zuteilung der Lehrer zuständig. Es gibt nur eine begrenzte Zahl von Juuyakus, welche alle zusammen in einer Art Rat die Einheitenleitung übernehmen.
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang mind. Chuunin-Rang mind. Chuunin-Rang
Jutsu/Fähigkeiten Lehrfähigkeiten auf Stufe 1 Grundjutsus

Lehrfähigkeiten auf Stufe 2

Alle elementlosen E-Rang Jutsu

Lehrfähigkeiten auf Stufe 3

Missionen min.2 C-rang Missionen des entsprechenden Gebiets im 1. Rang absolviert min.3 B-rang Missionen des entsprechenden Gebiets im 2. Rang absolviert
Sonstiges saubere Akte saubere Akte saubere Akte

Anoiikenkyu

Aufgabe: Forschung
Farbe: blau
Diese Abteilung ist für das Entwerfen und Entwickeln neuer Waffen, Ausrüstung und Jutsu zuständig. Außenstehende bekommen diese Ninja nur selten zu Gesicht, wobei gemunkelt wird, dass diverse Elite-Ninja ihnen angehören.
Sie werden durch einen Anhänger gekennzeichnet, welchen sie um den Hals tragen und welcher das Zeichen der Anoii mit blauem Hintergrund enthält.

Ränge und Anforderungen
Kenkyu Dai-Kenkyu Myoushu Kenkyuusha
Beschreibung Die Kenkyu sind die Lehrlinge dieser Einheit, auf diesem Rang werden ihnen die Grundlagen der Forschung erläutert. Eine Spezialisierung auf Jutsu oder Objekte findet relativ früh statt. Die Dai-Kenkyu sind Forscherspezialisten. Auf ihrem Spezialgebiet macht ihnen so schnell keiner was vor. Intern werden sie noch in Jutsu-Dai-Kenkyu und Technik-Dai-Kenkyu gesplittet. Der einzige Unterschied dabei ist jedoch nur die Spezialisierung auf Jutsu- oder Objektherstellung. Man kann auch beiden Gebieten angehören, wenn man in beiden recht gut ist. Sie sind Forschungsleiter, sie teilen den Forschern ihre Aufgaben zu und überwachen die Sinnhaftigkeit von Forschungsobjekten. Außerdem nehmen sie die Ressourcenzuteilung vor, auch wenn sie sich natürlich immernoch an Forschungsprojekten beteiligen können.
Rangvoraussetzungen mind. Chuunin-Rang
Missionen min.2 C-rang Missionen des entsprechenden Gebiets im 1. Rang absolviert min.3 B-rang Missionen des entsprechenden Gebiets im 2. Rang absolviert
Sonstiges Mindestens eine Forschungsfähigkeit auf Stufe 1 mind. 4 Dorfentwicklungen

Mindestens eine Forschungsfähigkeit auf Stufe 2

Mindestens eine Forschungsfähigkeit auf Stufe 3

Anoiitokei

Aufgabe: Medizin
Farbe: grün
Die Medizinische Abteilung Kusas, ob im Krankenhaus oder als Feldarzt. Ninja dieser Abteilung sind in fast jeder anderen Einheit Kusas zu finden.
Sie werden durch einen Anhänger gekennzeichnet, welchen sie um den Hals tragen und welcher das Zeichen der Anoii mit grünem Hintergrund enthält.

Ränge und Anforderungen
Ni-Tokei Tokei Dai-Tokei
Beschreibung Die Ni-Tokei sind die Assistenzärzte. Neueinsteiger beginnen auf diesem Rang, um erste Erfahrungen zu sammeln. Sie unterstützen die Tokei und Dai-Tokei. Die Tokei sind Ärzte mit Erfahrung im Bereich der Medizin. Sie werden von den Ni-Tokei unterstützt, führen aber eigenständige Behandlungen durch. Sie wissen aber auch sich auf dem Schlachtfeld zu verteidigen. Die Dai-Tokei sind die Chefärzte und Elite unter den Medizinern. Heikle und komplizierte Operationen fallen in ihren Aufgabenbereich, aber auch schwere Verletzungen und Krankenhausbetreuungen.
Rangvoraussetzungen mind. Genin-Rang mind. Genin-Rang mind. S-Jounin- oder Jounin-Rang
Fähigkeiten/Jutsu mind. 20 TP im Bereich Medizin ausgegeben
mind. 2 Fähigkeiten im Bereich Medizin
mind. 50 TP im Bereich Medizin ausgegeben
mind. 2 Fähigkeiten der Stufe 2 im Bereich Medizin
mind. 100 TP im Bereich Medizin ausgegeben
mind. 2 Fähigkeiten der Stufe 3 im Bereich Medizin
Missionen min.2 C-rang Missionen des entsprechenden Gebiets im 1. Rang absolviert min.3 B-rang Missionen des entsprechenden Gebiets im 2. Rang absolviert

Frage-Sektion

Frage-Sektion

Navigation

  1. s. Landesgesetze