Login
Nick
Passwort
Neuen Account erstellen
Willkommen auf www.narutorpg.de
narutorpg.de ist ein Chat basierendes Rollenspiel in der Welt des Anime/Manga Naruto. Hier könnt ihr euch einen Ninja-Anwärter erstellen und mit diesem euren eigenen Ninjaweg beschreiten. Ihr startet als Akademist an der Ninja Akademie und könnt euch von dort an bis zum Anführer eures Dorfes hocharbeiten. Oder ihr wendet euch von eurem Land ab und geht anderen Zielen nach.

Gelöschte User

Seite: 1, 2, 3, 4, 5, [6], 7, 8, 9, 10, 11..., 53, 54, 55, 56, 57, 58

Titel:Geninprüfung
Verfasser:Usako Heika
Datum:14.01.2017
Vom 21.1. bis zum 28.01. findet eine schriftliche Geninprüfung statt.

Alle Informationen dazu findet ihr hier:
Link
Fragen könnt ihr dort in der Fragesection stellen.
Es könnte sein, dass ihr ausnahmsweise nochnicht direkt einen Teamleiter zugeteilt bekommt.

Wir wünschen viel Erfolg für alle Teilnehmer der Prüfungen.


Titel:Frohes Neues/Anfragen/EEs
Verfasser:Usako Heika
Datum:01.01.2017
Wir wünschen allen Spielern NGs ein frohes neues Jahr.

Da wir in den letzten 3 Tagen fast alles abarbeiten konnten, was länger liegen geblieben ist, werden außerdem die Anfragen ab sofort wieder eröffnet.

Bei den Eigenentwicklungen werde ich im Laufe des Tages das Script updaten, sodass auch diese gegen Nachmittag/Abend wieder beantragt werden können.

Zudem wird auch das Update eingespielt mit dem Multis unter bestimmten Umständen EEs beantragen können, jedoch prüft das Script nur, ob man ein bestimmtes Amt inne hat, nicht ob dieses derzeit auch aktiv ausgeübt wird. Es gelten dort weiterhin die Bedingungen im Wiki.


Titel:Änderungen in der Administration
Verfasser:Usako Heika
Datum:28.12.2016
Hey alle mit einander.

Wie manch einer vielleicht schon gemerkt hat haben wir uns von einigen Coadmins verabschiedet.
Möglicher Weise könnten noch zwei weitere dazu kommen, dies ist jedoch noch unklar. Die Beiden sind selbstverständlich informiert.
In der letzten Zeit haben wir festgestellt, dass unsere Vorstellungen recht weit auseinander liegen und auch ich habe mir seit geraumer zeit Gedanken darüber gemacht, wie es mit der Administration weitergehen soll.

Leider sah es in den letzten Monaten so aus, dass ein 3 Coadmins relativ langfristig abwesend waren. Zum Teil ohne mir bekannte Vorwarnung und bis heute ohne für mich plausible Begründung. Eine Situation, die für mich sehr unbefriedigend war und dazu führte, dass ich mich mehr in Anfragen und Co einbrachte, statt die Verwaltung und Leitung zu übernehmen.

Heute wurde mir dann ein Dokument mit 21, mir zuvor nicht bekannten und zum Teil bereits erledigten Punkten vorgelegt. Manche davon hätte man durch rechtzeitige Absprache ohne weiteres klären können, manche sind allein durch die derzeitige Anfragensituation aus meiner Sicht zumindest derzeit nicht umsetzbar. Wenn es eine Zeit lang gut laufen würde gerne aber so, wie es derzeit ist eher nicht, weshalb ich mich entschieden habe auf manche Personen direkt, auf manche nach Absprache zu verzichten. Dennoch bedanke ich mich bei jedem für die eingebrachte Hilfe.

Dies war leider auch unter Welf schon wiederholt ein Problem, welches ich nicht langfristig wiederholen will.

Das mag vielleicht ersteinmal sehr unschön erscheinen, dennoch hat es mir die Entscheidung erleichtert, wie man diese Seite sinnvoll weiterführen kann und ich blicke positiv in die Zukunft.

Zukünftig werde ich mich mehr darauf beziehen aktive und verlässliche Personen in dieses Amt zu erheben, statt im Zweifel immer mehr Personen dazu zu holen. Ich erhoffe mir dadurch nicht nur eine konstante Administration, sondern auch eine schnellere und zuverlässigere Arbeit gemäß dem Motto „Zu viele Köche verderben den Brei“. So wird sicher gestellt, dass nicht Person a etwas bearbeitet, die nicht genau weiß, was Person b überhaupt tut, sodass fairere und gleichmäßigere Bearbeitungen sichergestellt sind. Zudem wurde oft lange Zeit auf Personen gewartet, die sich dann doch nicht geäußert haben. Außerdem bin ich zuversichtlich, dass wir damit die RPG-Freiheit maßgeblich erhöhen und euch mehr Möglichkeiten bieten können.

Dies erfordert jedoch auch einige Umstrukturierungen in den Bearbeitungen, um sicher zu stellen, dass ihr das Spiel weiterhin gut spielen könnt. Zum Beispiel werden wir bei Bedarf öfter auf 2. Meinungen verzichten, auch wenn wir es in Streitfällen oder wenn es schlicht möglich ist natürlich beibehalten werden. Ob es andere Änderungen geben wird ist noch nicht abzusehen.

Bitte gebt uns dennoch etwas Zeit, um das liegen gebliebene abarbeiten zu können. Derzeit und im Zweifel gilt für uns immer: Logs > Anfragen > Ees. Ich bin jedoch überzeugt, dass wir das bald wieder in ein normales und danach sogar besseres Maß führen können.

LG Usako


Titel:Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
Verfasser:Usako Heika
Datum:25.12.2016
Die Administration wünscht euch schöne Feiertage, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Lasst euch reich beschenken und nicht zu sehr stressen.

Es gab im Übrigen wieder ein paar Weihnachtstp und einen Weihnachts-CP.


Titel:Ergebnis der Auflösung der Ninjadörfer
Verfasser:
Datum:01.11.2016
Hallo,

wie Ihr sicherlich wisst gab es vor kurzem die Auflösung der Dörfer Kiri- und Otogakure und eine damit einhergehende Umverteilung/Umsiedlung von Shinobi und Zivilisten. Im Folgenden möchten wir kurz darlegen welches Dorf sich in der entsprechenden Situation wie verhalten und wie viele Shinobi und Zivilisten es letztlich erhalten hat.

Angefangen mit Kirigakure:

Zuerst einmal wurde sich vorab darauf geeinigt, dass rund 20% aller Shinobi & Zivilisten während des Kirigakure-Events verstorben sind. Dies führt zu folgenden Zahlen: 3.200 Shinobi & 12.800 Zivilisten

Kumogakure

Kumogakure hat seine ausdrückliche Hilfe für die Flüchtlinge aus Kirigakure angeboten. Zusätzlich dazu war es ein gesuchtes Ziel als Bündnisdorf und verfügt über eine große Küstenlinie wodurch entsprechend viele Personen dort ankamen. Das ganze spiegelt sich in folgender Verteilung wieder: 800 Shinobi & 3.200 Zivilisten

Takigakure

In Takigakure herrschte zu dem Zeitpunkt Krieg auf welchen man sich auch primär fokussieren wollte, sodass die Routen nach Takigakure relativ schlecht aussahen – entweder durch Konoha, welches die Grenzen schloss, oder durch Otogakure, wo ein Bürgerkrieg herrschte. Dies führt zu folgenden Zahlen: 320 Shinobi & 1280 Zivilisten.

Amegakure

Amegakure war mit Kirigakure nach den jüngsten Ereignissen auf Spannungen, allerdings wurden die Grenzen für Ame nicht vom KKSI-Bündnis gesperrt, sodass ein Übergang möglich war. Dies führt zu folgenden Zahlen: 256 Shinobi & 1024 Zivilisten.

KKSI-Bündnis

Das KKSI-Bündnis entschloss sich dazu die Grenzen komplett zu schließen und fing somit relativ viele Flüchtlinge ab. Begünstigt wurde dies durch die große Küstenlinie Konohas. Das Bündnis selbst hat beschlossen alle Flüchtlinge gleichmäßig aufzuteilen, dies führt zu folgenden Zahlen:

Gesamt: 1825 Shinobi & 7296 Zivilisten
Pro Dorf: 456 Shinobi & 1824 Zivilisten


Zu Oto:

Zuerst einmal wurde sich vorab darauf geeinigt, dass rund 20% aller Shinobi & Zivilisten während des Otogakure-Events verstorben sind. Dies führt zu folgenden Zahlen: 1.600 Shinobi & 6.400 Zivilisten

Kumogakure

Kumogakure befindet sich relativ in der Nähe von Otogakure und war eine der wenigen Möglichkeiten dorthin zu gelangen, da die Grenzen offen waren. Weiterhin wurde Hilfe zugesichert was zu folgenden Zahlen führt: 288 Shinobi & 1152 Zivilisten

Takigakure

Takigakure befindet sich ebenso in relativer Nähe, hatte aber noch mit den Nachwirkungen des Krieges zu tun, abgesehen davon waren die Kapazitäten nicht sonderlich hoch als Kleinreich was zu folgenden Zahlen führt: 144 Shinobi & 576 Zivilisten

Amegakure

Amegakure war ein ehemaliger Verbündeter von Otogakure und somit war das Interesse Amegakures relativ hoch möglichst viele Shinobi & Zivilisten überzusiedeln. Zusätzlich waren die Grenzen für Amegakure geöffnet wodurch sich folgende Zahlen ergeben: 240 Shinobi & 960 Zivilisten

KKSI-Bündnis

Das KKSI-Bündnis schloss erneut sämtliche Grenzen und fing jeden ab, der durch ihr Gebiet gehen wollte. Da die angehende Außengrenze relativ hoch ist gelangten auch entsprechend viele Leute in das Bündnis. Auch hier wurde sich dazu entschlossen alle Flüchtlinge gleichmäßig aufzuteilen wodurch sich folgende Zahlen ergeben:
Gesamt: 928 Shinobi & 3712 Zivilisten
Pro Dorf: 232 Shinobi & 928 Zivilisten


Insgesamt sieht die Verteilung also wie folgt aus:

Kumogakure: 1088 Shinobi & 4352 Zivilisten
Takigakure: 464 Shinobi & 1856 Zivilisten
Amegakure: 496 Shinobi & 1984 Zivilisten
KKSI: 2752 Shinobi & 11008 Zivilisten (pro Dorf: 688 Shinobi & 2777 Zivilisten)

Diese Zahlen wurden auch ins Wiki auf die jeweiligen Dorfseiten übertragen.


Seite: 1, 2, 3, 4, 5, [6], 7, 8, 9, 10, 11..., 53, 54, 55, 56, 57, 58

Impressum      © narutorpg.de